Archiv der Kategorie: Österreich

MAMA THRESL / Salzburger Land

Mit Hotelbewertungen ist es ja immer so eine Sache: jeder Reisende hat unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen. Und je nach persönlicher Wahrnehmung werden diese erfüllt – oder eben nicht. Im Folgenden berichte ich von einem Hotel, das „eigentlich“ total klasse ist, aber für mich persönlich nicht mehr in Frage kommt. Dennoch sollte sich jeder immer selber ein Bild machen 🙂 Aber der Reihe nach…

PAUL hat gleich wieder nen Kumpel gefunden... :D
PAUL hat gleich wieder nen Kumpel gefunden… 😀

Unser Weg führte uns in die Salzburger Alpen. Von uns aus zum Glück nur einen Katzensprung entfernt und die Anreise ist für einen MINI ein TRAUM! Besonders das letzte Teilstück von Reichenhall über Lofer nach Leogang führt durch eine tolle Bergkulisse und macht im Vorfeld schon Lust auf Urlaub.

Entschieden haben wir uns für das Mama Thresl in Leogang, Slogan: „urban soul meets the alps“. Als wir ankamen waren wir zunächst irritiert, dass das Hotel direkt (!) an der vielbefahrenen Hochkönig-Straße liegt (hätte ich mal besser Google Earth bemüht!). Okee. Gibt Schlimmeres. Dachte ich. Bis wir nach dem (sehr unkomplizierten und netten) Checkin in ein Zimmer zur Straßenseite hin gebracht wurden.

Jaaa, schee sans, die Berg... aber auch so LAUUUT!!!
Jaaa, schee sans, die Berg… aber auch so LAUUUT!!!

Und hier kommt mein 1. eigentlicher Kritikpunkt: du kannst bei den Zimmerkategorien zwischen „Bergblick“ und „Straßenseite = Südseite“ wählen. Ja… natürlich nehm ich dann doch die sonnige Südseite, zumal die auch noch teurer (und wie man fälschlicherweise annimmt, somit auch noch besser) ist?? Tatsächlich war es aber so, dass man sich aufgrund des Straßenlärms, nicht auf dem Balkon unterhalten konnte. Aber man will ja nicht sofort nach der Anreise rumnöseln… zumal die Zimmer wirklich superschön und gemütlich eingerichtet sind.

Persönliche Begrüßung... schöne Idee!
Persönliche Begrüßung… schöne Idee!

Nach dem „Schreck“ erstmal was essen und da muss ich sagen, waren wir zunächst wieder versöhnt… die Burger vom Lavastein-Grill und die Cocktails waren wirklich TOP.

Legga!
Legga!

Den gemeinsamen Abend haben wir auch dann auch wirklich genossen und abends „verwandelte“ sich dann die Island Bar in eine Clubbing Lounge mit Live DJ. Sehr cool… aber (2. Kritikpunkt und hier halte ich mich jetzt echt mal zurück): das Publikum war a la „Frankfurter-Hipster-Familie-mit-SUV“… wo waren denn nur die auf der Homepage angepriesenen „aktiven Gäste, die Berge und Natur genauso wie eine gesellige Zeit mit Freunden lieben“ (hört sich doch eher nach MINI – Fahrern an)?? Da gibt`s für mich eindeutig eine Diskrepanz zwischen dem Außenauftritt und dem, was man dann wirklich ist. Aber… das ist nur meine persönliche Meinung! Nur, weil ich im Urlaub kein Yuppie-Volk um mich rumhaben will, müsst ihr euch nicht ins Bockshorn jagen lassen 😉

Es war halt dann nachts auch tierisch laut, weil unser Zimmer direkt neben dem Clubbing-Bereich war, aber ein Umzug zur Bergseite hin war sofort problemlos möglich (hm… warum nicht gleich so??).

Aaah, endlich Ruhe :-)
Aaah, endlich Ruhe 🙂

Okee… Frühstück am nächsten Tag war dann wieder TOP und so starteten wir gut gestärkt Richtung Hochgebirgsstausee Kaprun. Wieder ein Erlebnis, mit dem MINI durch die Berglandschaft zu düsen, allerdings müsst ihr das Auto dann am Alpenhof Kesselfall stehen lassen, von da aus geht`s weiter mit dem Bus zum Lärchwandschrägaufzug, der euch zum Stausee bringt (unterwegs hab ich sogar Murmeltiere gesehen :-)). Dort oben erwartet euch eine wunderschöne, irreale Landschaft:

img_1003

img_1010

Zurück im Hotel haben wir es uns wieder gut gehen lassen und diesmal dann auch die ruhige Bergseite genossen 😉

An alles gedacht!
An alles gedacht!

Hotel-Tip (trotz allem): Mama Thresl in Leogang (ab 119 € pro Person inkl. Frühstück). Unbedingt Bergseite buchen!!

http://www.mama-thresl.com

Hochgebirgsstausee Kaprun: http://www.zellamsee-kaprun.com/de/region/stauseen

Beste Reisezeit: spätes Frühjahr und Herbst

Zielgruppe: angeblich „jung, sportlich, aktiv“

MINI – Dichte: nicht so berauschend. Viele SUV-Hipster 😉