Schlagwort-Archive: Prag

Review – BUDDHA BAR HOTEL / Prag

Bereits im Herbst letzten Jahres, entschlossen wir uns, einen Kurzurlaub in Prag in Angriff zu nehmen.

Prag by night
Prag by night

Zunächst stellten wir uns jedoch die Frage: wie sicher steht PAUL in Tschechien???

In der Stadt hat man zwar die Möglichkeit, bewachte Parkplätze oder Tiefgaragen zu „etwas“ überhöhten Preisen anzumieten, aber… ist das wirklich eine zuverlässige Garantie, den MINI vor einem eventuellen Autodiebstahl zu schützen??

Ich weiß nicht, ob ich es nochmal „wagen“ würde (um es vorweg zu nehmen: es ist nichts passiert ;-)), schließlich gilt Prag als „Hauptstadt“ der Autoknacker und ein gutes Gefühl hat man mit Sicherheit nicht dabei.

Letztendlich entschieden uns für ein preisgünstiges 24-Stunden-Parkhaus (ca. 25 Euro pro Tag) im Einkaufszentrum Palladium, quasi im Zentrum http://www.parkoviste.cz/de/site/parkoviste_nabidky/p_palladium.htm

Zur Anreise: diese gestaltete sich flüssig und problemlos (wir waren nicht am Wochenende unterwegs), MINI – freundlich kurvenreich ab Passau über den Bayerischen und Böhmerwald, über die Route 4, Fahrtzeit ca. gute 3 Stunden.

Not normal :D
Prager Altstadt – not normal 😀

Alles in allem sehr entspannt zu fahren, lediglich in einigen kleinen Dörfchen wurde einem so ein bisschen mulmig (vielleicht hat ja einer von euch den Film „Hostel“ gesehen ;-)).

In Prag selber fanden wir uns problemlos zurecht und steuerten das bereits erwähnte Parkhaus an. Unser Hotel war in wenigen Minuten fußläufig bequem zu erreichen.

Zur Unterkunft: Wir entschieden uns für das Buddha Bar Hotel.

Hierbei handelt es sich ursprünglich um eine Restaurant-Kette, die auch einige Hotels in Prag, Budapest (hier folgt auch noch ein Bericht) und Paris betreibt und dem ein oder anderen evtl. von einer ihrer Lounge – Musik Compilations bekannt ist.

Beim Buddha Bar handelt es sich um ein ***** – Sterne – Hotel direkt im Herzen Prags. Wie der Name bereits erahnen lässt… die Einrichtung ist im asiatischen Stil gehalten, man sollte also ein kleines Faible für Exotik mitbringen.

Buddha Bar Hotel... unspektakulär von außen...
Buddha Bar Hotel… unspektakulär von außen…
... innen ein Traum!
… innen ein Traum!

Von außen wirkt das Hotel relativ unspektakulär, aber die Inneneinrichtung ist großartig! Bang und Olufsen TV – System, Spiegel mit TV im Badezimmer, Designer – Wanne, Regendusche, hochwertige Pflegeprodukten von Lòccitane, alles super – kuschelig!

Nach einem schnellen Checkin bezogen wir unser Zimmer, um danach die erste Stadterkundung zu unternehmen.

Die „schlechte“ Nachricht: den MINI könnt ihr in Prag getrost stehen lassen, es ist alles bequem und fußläufig zu erreichen.

Prager Schinken vom Marktplatz... lecker!!!
Prager Schinken vom Marktplatz… lecker!!!

Bei einem gemütlichen Spaziergang Richtung Karlsbrücke zur Abenddämmerung, machten wir vorher noch einen Stop auf dem Marktplatz. Ihr müsste unbedingt den Prager Schinken vom Feuer dort probieren!

„Generell“ zum Thema Verpflegung: je näher ihr euch am Stadtzentrum befindet, umso teurer ist das Essen und umso schlechter Qualität und Service (wie in jeder Touristenstadt, denk ich).

Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine abwechslungsreiche Küche, bietet aber das Siddharta – Cafe im Buddha Bar Hotel. Oder ihr schaut einfach mal in die Seitengassen abseits des Touristenstroms. Ich achte immer ein wenig darauf, wo viele junge Einheimische sitzen. Da ist es meistens gemütlich und lecker 🙂

Siddharta - Cafe im Buddha Bar Hotel
Siddharta – Cafe im Buddha Bar Hotel

 

Kleines Studentencafe in einer Seitengasse
Kleines Studentencafe in einer Seitengasse

 

Alles in allem gibt es in Prag jede Menge zu sehen und vor allem Hobbyfotografen kommen hier voll auf ihre Kosten. Empfehlen würde ich in jedem Fall eine Tour durch die Altstadt über die Karlsbrücke, vollkommen überbewertet fand ich allerdings den Hradschin (also die Prager Burg, das Goldene Gässchen war leider gesperrt, deswegen kann ich dazu nichts sagen).

An jeder Ecke fantastische Fotomotive
An jeder Ecke fantastische Fotomotive

Wer gerne shoppen gehen möchte, wird im Einkaufszentrum Palladium fündig. In den Seitengassen finden sich allerdings viele süße Lädchen mit Antiquitäten, Büchern oder abgedrehtem Zeugs.

Bizarre Läden in der Altstadt
Bizarre Läden in der Altstadt

Was das Nachtleben angeht, gibt es viele tolle Jazz-Schuppen, mein persönlicher Favorit war allerdings die Buddha Bar, super chilliges Ambiente und exzellente Cocktails!

prag2-126
Die chillige Buddha Bar

Hotel-Tip Wer frühzeitig bucht, die Nebensaison bucht und länger als 3 Nächte bleibt, kann im Buddha Bar Hotel ganz gute Schnäppchen machen (ab 93 Euro pro Person und Nacht inkl. Frühstück)

http://www.buddhabarhotelprague.com/de/

Beste Reisezeit: Ende Oktober oder Januar bis März

Zielgruppe: Chillout – Fans, Städteliebhaber

Achtung! Besser nicht in irgendwelchen Wechselstuben wechseln, auch wenn sie nach außen hin „seriös“ aussehen.

Parken nur auf überwachtem Gelände, nicht in Nebengassen.

Für Tschechien braucht ihr eine Autobahn-Vignette (10 Tage ca. 12 Euro)

MINI – Dichte: Spärlich! Haben wohl alle Angst um ihr Auto 🙂 Ich persönlich finde, das Prag auf jeden Fall immer eine Reise wert ist!